Jahreshauptversammlung 2019

 

Egg Kürzlich lud der Vorarlberger Landesmuseumsverein in die Räumlichkeiten des Gymnasium Egg zur Jahreshauptversammlung. Einleitend gab es hierzu für die Mitglieder von Andreas Hammerer eine Führung durch die Gemeinde, bei welcher auch näher auf die Rolle Eggs als Gerichtshof und das letzte Todesurteil im Wald eingegangen wurde. Durch die Sonderausstellung zu 50 Jahre BORG Egg im Egg Museum führte Thomas Rüscher.

In Gymnasium selbst hielt Jürgen Thaler anlässlich des 150-Jahr-Jubiläum von Franz Michael Felder einen Festvortrag, bei welchem er insbesondere auf die Beziehung Felders zum Landesmuseum einging.

 

Rück- und Ausblick

Anschließend berichtete der Vorstand mit Präsidentin Brigitte Truschnegg, Geschäftsführer Christof Thöny, Vize-Präsident Norbert Schnetzer und Kassierin Edeltraud Wirth aus dem Vereinsjahr und über die Finanzen. So organisierte der rund 1500 Mitglieder zählende Verein mehrere Publikationen, weiter werde derzeit auch gemeinsam mit dem Land Vorarlberg an der neuen Homepage der „Vorarlberger Museen“ gearbeitet.

 

Veränderungen gab es im Anschluss bei den Präsentationen der vier Ausschüsse – Exkursionen, Burgen, Karst- und Höhlen sowie Numismatik; Harald Rhomberg berichtete über die Burgenaktion 2018 und gab einen Ausblick auf das laufende Jahr. So sollen Sanierungen bei den Befestigungen Stadtmauer Bludenz, Neuburg, Blumenegg, Gebhardsberg und Burg Tosters durchgeführt werden. Beim Karst- und Höhlenausschuss gab es einen Wechsel in der Obmannschaft, Ronald Sottopietra wird mit Jahresende die Agenden von Emil Büchel übernehmen, wobei Zweiterer noch einige Aufgaben weiterführen will. Auch Karl Fischer, Obmann des numismatischen Ausschusses, will seine Funktionen mit Ende des Jahres in – noch nicht gefundene – jüngere Hände übergeben.

Auch im Vorstand und bei den Rechnungsprüfern kam es zu personellen Veränderungen. Dagmar Jochum wird an der Stelle von Edeltraud Wirth neue Kassierin, Rita Martin und Manfred Baldauf übernehmen von Lothar Giesinger und Karin Tagwerker-Wehinger die Kassaprüfung. Abschließend wurde vonseiten des Vereins noch zu einem Umtrunk geladen.

 

 

Unter den Anwesenden waren unter anderem Hildegard Breiner, Ehrenmitglied Franz Josef Huber, auch Burgen-Huber genannt, Barbara Keiler vom Bundesdenkmalamt sowie der Direktor des BORGS, Ariel Lang.