Einladung zur virtuellen Präsentation des Jahrbuchs 2021

Liebe Mitglieder des Vorarlberger Landesmuseumsvereins,
 
wir laden Sie herzlich zur ersten virtuellen Jahrbuch-Präsentation des  VLMV ein.

Freitag, 3. Dezember 2021 von 18.00 -19.00 Uhr

Klicken Sie auf den angeführten Link und folgen Sie online dem Festvortrag von Dr. Hans-Jörg Rabanser und der Präsentation des Jahrbuchs 2021 durch Dr. J. Georg Friebe für das Team der Herausgeberinnen und Herausgeber.
https://webconference.uibk.ac.at/b/bri-cpe-gij-5ma

Festvortrag: Dr. Hans-Jörg Rabanser
Talentiert – aber vergessen. Die „Entdeckung“ der Vorarlberger Künstlerin Regina Nesensohn (1802-1840)
 
Begibt man sich auf die Suche nach der Malerin Regina Nesensohn, wird man vorerst bitter enttäuscht: Die Informationen in Künstlerlexika sind spärlich und Anfragen zu ihren Werken werden von Museen und Sammlungen meist abschlägig beantwortet. Doch dank neu aufgefundener Quellen kann ihr Leben ansatzweise rekonstruiert werden: Die aus Feldkirch stammende Nesensohn begann 1826 in Wien ihre künstlerische Ausbildung, wo sie schließlich als Porträtmalerin reüssierte. Allerdings fiel die als talentiert beschriebene Künstlerin nach ihrem frühen Tod schon sehr bald der Vergessenheit anheim – nicht nur in Wien, sondern auch in ihrer Heimat.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Brigitte Truschnegg, Norbert Schnetzer, Christof Thöny, Dagmar Jochum