Karst- und höhlenkundlicher Ausschuss

Der karst- und höhlenkundliche Ausschuss befasst sich seit
1956 mit der Erforschung und Vermessung der Vorarlberger
Höhlen und Karstobjekte, organisiert Höhlenbegehungen und tauscht sich regelmäßig mit seinen Mitgliedern aus. Die Forschungstätigkeit umfasst neben den geologischen Aspekten der Höhlenforschung auch Bereiche der Biologie oder Klimatologie.

 

Kontakt

Ronald Sottopietra

E ronald.sottopietra@a1.net

www.karst.at

 

Linktipp

www.hoehle.org

Jahresrückblick 2020

Im Jänner übergab der Obmann Emil Büchel beim „Neujahrsempfang“ im Wirtatobel, sein Amt an Ronald Sottopietra und ein Kenner des Bergwerks hielt anschließend einen interessanten Vortrag.
Darüber hinaus wurde eine „verschollene“ Tropfsteinhöhle gefunden und dokumentiert und in einer Trockenschlucht in Dornbirn konnten vier bisher unbekannte Kleinhöhlen entdeckt werden. Neben dem Bergwerk im Wirtatobel besuchten wir das sagenumwobene, aber verschüttete Danjosaloch auf dem Ardetzenberg. Die Besichtigung des Gonzen-Bergwerkes fiel wegen Corona aus und auch die Terschthöhle in Feldkirch war im April noch bewohnt und konnte daher nicht vermessen werden. Im
Mai wurde das Eusebiusloch in Viktorsberg vermessen. Jugendliche fanden dort eine Handgranate und der Entminungsdienst rückte an. Weiters wurden mehrere Höhlen und Balmen im Höhlenpark Bezau neu  dokumentiert und das Gugeriloch in Ludesch besichtigt. Im Juni fand die Schneckenloch-Führung des VLMV statt, als Folge haben wir jetzt zwei neue Mitglieder.
Im Sommer fanden die Freschen-Forschungstage statt. Sedimentproben für Pollenanalysen wurden genommen und die Kellakopf- und Freschenhöhle konnten verlängert werden. Die Sulzfluh-Forscher entdeckten an der Drusenfluh fünf neue Kleinhöhlen und an der Sulzfluh eine Höhle mit 102m Länge und eine Kleinhöhle, auch der Gipfelschacht wurde vermessen. An der Weissplatte wurden 19 neue Höhlen gefunden. Im Herbst entnahmen Forscher mit Gabriella Koltai Proben in der Freschenhöhle, auf der Suche nach „cryogenic cave carbonates“, welche die Klimageschichte abbilden und in der Gauerblickhöhle wurde ein Datenlogger montiert, um das Entstehen von Eiskelchen zu ergründen.


Ronald Sottopietra

Neuigkeiten aus Karst und Höhlen

Neuigkeiten aus Karst und Höhlen, Jänner 2021

Mit 2020 hat Ronald Sottopietra die Agenden von Emil Büchel übernommen.

Neuigkeiten aus Karst und Höhlen

Neuigkeiten aus Karst und Höhlen, Jänner 2020

Neuigkeiten aus Karst und Höhlen

Neuigkeiten aus Karst und Höhlen, Jänner 2019

Neues Buch über die österreichischen Höhlen

Im August 2016 ist das Buch "Höhlen und Karst in Österreich" erschienen. Es gibt auf 752 Seiten einen Überblick über die rund 16.000 österreichischen Höhlen und ihre Erforschung. Die Autoren haben eine facettenreiche Darstellung des Themas vorgelegt, die sich nicht nur an Fachleute, sondern auch an Laien richtet.

Emil Büchel über die Höhlen des Bregenzerwalds
Beitrag Bregenzerwald-HB-Österreich-2016
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
Alexander Klampfer über die Höhlen des Rätikon
Beitrag Rätikon-HB-Österreich-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Christoph Spötl, Lukas Plan, Erhard Christian (Hrsg.), Höhlen und Karst in Österreich. Oberösterreichisches Landesmuseum. 752 Seiten. 49 Euro. ISBN: 978-3-85474-321-7