Felder vor Ort: ein Stück zu Fuß auf der Route Schoppernau-Dornbirn

Samstag, 31. August 2019 (Ersatz: Samstag, 7. September 2019)

 

Franz Michael Felder verließ Schoppernau im Laufe seines Lebens

mehrmals. Er reiste über den Bregenzerwald ins Rheintal, nach Dornbirn,

Bregenz und weiter in die Schweiz nach Lindau oder sogar bis nach Leipzig.

Am Beginn stand immer ein Fußmarsch, hinaus aus dem Bregenzerwald.

1857 treibt Franz Michael Felder dreizehn Kühe nach Dornbirn und weiter nach Rorschach. Einem Teil dieser historischen Viehtriebstrecke wird auf einer eintägigen Wanderung nachgespürt. Historische Verkehrswege verbunden mit der Person Franz Michael Felder sind voll mit spannenden Geschichten – auf dieser Route werden sie lebendig.

Die Wanderung ist eine Veranstaltungskooperation des Stadtmuseums

Dornbirn, des Vorarlberger Landesmuseumsvereins, des Franz-Michael-

Felder-Vereins, der Geschichtswerkstatt Dornbirn, des Egg Museums

und des Stadtarchivs Bregenz.

 

Konzeption und Begleitung: Bernadette Rüscher, Dr. Karl Dörler

Route: Reuthe/Baien, Schnell Vorsäß, Rohralpe, Dornbirn-Oberdorf

Dauer: ca. 7 Stunden (Gehzeit ca. 5 Stunden, 700 Höhenmeter)

 

Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

 

Anmeldungen bis 20. August bei: Kahtrin Novis

Kennwort: "Felder"

E exkursionen@vlmv.at

T +43 (0) 650 5200932